Kirche, Kerker, Papst

Papstgeschichten mit dem Rad entlang des Neckars

Pilger-Radstrecke entlang des Neckar

Die Ausstellung in Mannheim, die mittelalterliche Stadt Ladenburg, das Heidelberger Schloss und das Stift in Neuburg erzählen bei dieser Radtour von der engen Verbindung zwischen dem Papst in Rom und der Rhein-Neckar-Region im Mittelalter.

Die Ausstellung "Die Päpste" in Mannheim

Die Tour beginnt am Museum Zeughaus in Mannheim, in dem ab dem 21. Mai 2017 die Ausstellung „Die Päpste“ zu sehen ist. Die Schau zeigt die Geschichte des Papsttums von den Ursprüngen in der Antike, über das Mittelalter bis hin zu den prächtigen Renaissancepäpsten.

Papst Johannes XXIII. am Mannheimer Stephanienufer

Auf dem Weg vorbei am Mannheimer Stephanienufer erinnert ein Denkmal an die ehemalige Burg Eichelsheim, in der im Mittelalter der Gegenpapst Johannes XXIII. im Kerker saß. Dieser war auf der Flucht vor seiner Absetzung auf dem Konstanzer Konzil im Jahr 1415 gefangen genommen. Über vier Jahre war er in der Kurpfalz inhaftiert.

Neckartalradweg nach Ladenburg

Entlang des Neckartalradweges führt die Strecke nach Ladenburg. In der ehemaligen Nebenresidenz der Wormser Bischöfe zeugen die mittelalterliche St. Gallus-Kirche und der Bischofshof von der einstigen kirchenpolitischen Bedeutung der Römerstadt.

Universitätsstadt Heidelberg

Im weiteren Verlauf wird die traditionsreiche Stadt Heidelberg erreicht. Papst Urban VI. genehmigte dem pfälzischen Kurfürsten im 14. Jahrhundert die Universitätsgründung. Bis heute beherbergt die Universitätsbibliothek bedeutende Dokumente der Papstgeschichte.

In einem Turm des Heidelberger Schlosses wurde Gegenpapst Johannes XXIII. eingesperrt, bevor er wegen eines Komplotts nach Mannheim gebracht wurde. Im Kupfälzischen Museum wird die Ausstellung „Heidelberg und der Heilige Stuhl“ (21.05. – 22.10.2017) gezeigt. Sie widmet sich dieser spektakulären Gefangenschaft sowie den kirchlichen Umwälzungen während Mittelalter und Renaissance.

Stift Neuburg am Neckar

Nur wenige Kilometer weiter thront das mittelalterliche Benediktinerstift Neuburg über dem Neckar. In der Abteikirche befindet sich eine gotische Statue des Papsts Gregor des Großen. Der idyllische Garten des Klosters mit Blick auf das Neckartal lädt zum Verweilen ein.

Hinweis: Wer die Radtour an diese Stelle beenden möchte, kann am östlichen Ende der Heidelberger Altstadt in eine der regelmäßig fahrenden S-Bahnen in Richtung Mannheim steigen.

Entlang der Bergstraße zur "Schwarzen Madonna" in Leutershausen

Durch den historischen Weinort Schriesheim führt die Bergstraße nach Leutershausen. Bereits von weitem grüßt der spitze Turm der Wallfahrtskirche St. Johannes alle Gläubigen und lädt zu einem stillen Gebet an der schwarzen Loreto-Madonna ein. Der Rückweg führt durch idyllische Felder und Wiesen zurück nach Mannheim.