Ausstellungen in der Papstgeschichten-Region

Speyer

Weltbühne Speyer

Die Ära der großen Staatsbesuche

12.11.2016 – 24.9.2017

Historisches Museum der Pfalz

www.museum.speyer.de

Die Foto-Dokumentation nimmt die Besuche hochrangiger Persönlichkeiten in Speyer in den Blick, die in Helmut Kohls Amtszeit als Bundeskanzler fallen. Als Papst Viktor II. 1052/53 in Speyer weilte, befand sich der berühmte Dom noch im Bau. Erst 934 Jahre später kam wieder ein Papst nach Speyer: Am 4. Mai 1987 besuchte Johannes Paul II. die Stadt als letzte Station seiner zweiten Deutschlandreise. Über 60.000 Zuschauer wollten ihn trotz des kalten, regnerischen Wetters sehen und mit ihm eine Messe vor dem Dom feiern. Er sprach die Karmelitin Edith Stein selig, die viele Jahre in Speyer wirkte. Sein Gewand und das genutzte Messbuch sind ebenfalls in der Ausstellung zu sehen. Das Thema der Predigt war .Die Verant­wortung der Christen für Europa" und muss im zeitgeschichtlichen Kontext des bevorstehenden Mauerfalls gesehen werden. Auch Kardinal Joseph Ratzinger, der Johannes Paul II. im Jahr 2005 als Benedikt XVI. auf den Heiligen Stuhl folgte, war anwesend.

Worms

Luther in Worms. Der Bischofshof als Ort des Geschehens

13.02.2017 - 29.05.2017

Museum Heylshof Worms

www.worms.de

Die Widerrufsverweigerung Martin Luthers auf dem Wormser Reichstag von 1521 ist eine der zentralen Szenen der Reformation. Der Bischofshof als Ort des Geschehens wurde 1689 beim Stadtbrand im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. Die Ausstellung zeigt das Gebäude und die Stadt zur Zeit des Reichstags in einer 3D-Animation. Dazu gibt es weitere textliche und bildliche Informationen zum Reichstagsgeschehen und seiner Rezeption.  Das Projekt der Stadt Worms wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. 

Bildungs- und Erlebnisparcours zur Ausstellung "Luther in Worms"

14.05.2017 - 31.10.2017

Heylshofpark Worms

www.worms.de

Zwei interaktive Kunstprojekte im Heylshofpark bringen Luthers Situation auf dem Wormser Reichstag nahe. Informationsstelen ermöglichen Hintergrundinformationen in aufgedruckter Form und übers Internet. Am Eingang der Stadtbibliothek (Haus zur Münze) gibt eine Medienstation Einblick in Luthers Schriften und die Wormser Reformationsdrucke Peter Schöffers. Das Projekt der Stadt Worms wird gefördert von der Bauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags.

Heidelberg

Heidelberg und der Heilige Stuhl

Von den Reformkonzilien des Mittelalters zur Reformation

21.5.2017 - 22.10.2017

Kurpfälzisches Museum der Stadt Heidelberg

www.museum-heidelberg.de

Mit faszinierenden Exponaten, darunter zum Teil noch nie gezeigte Zeugnisse zur spektakulären Gefangennahme des (Gegen-)Papstes Johannes XXIII. durch Pfalzgraf Ludwig III. und zu seiner Festsetzung in Heidelberg und Mannheim,  thematisiert die Heidelberger Ausstellung die kirchlichen Umwälzungen zwischen ausgehendem Mittelalter und Renaissance, welche schließlich in die Reformation mündeten.

Mannheim

REFORMATION! Der Südwesten und Europa

29.10.2017 - 2.4.2018

Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim

www.rem-mannheim.de

Als Erweiterung und Fortführung der Ausstellung Die Päpste und die Einheit der lateinischen Welt widmen sich die Reiss-Engelhorn-Museen gemeinsam mit den evangelischen Landeskirchen in Baden und Württemberg der wechselvollen Geschichte der Städte und Territorien im Südwesten Deutschlands zur Zeit der Reformation. In der Ausstellung zeugen namhafte Akteure des 16. Jahrhunderts wie Philipp Melanchthon, Johannes Calvin oder Martin Bucer von der Vielfältigkeit der reformatorischen Wege im konfessionellen Zeitalter. Sie und viele andere haben in den Reichsstädten des Südwestens, den Territorien Württemberg, Kurpfalz und Baden sowie der als Oberzentrum regional wichtigen Reichsstadt Straßburg bis in die Gegenwart wirksame Impulse gegeben. Die jeweiligen politischen Verhältnisse hatten ihrerseits enormen Einfluss auf den Umgang mt den reformatorischen Ideen.

Bernkastel-Kues

Cusanus und die Päpste

23.06.2017 - 15.12.2017

St. Nikolaus Hospital/Cusanusstift und Cusanus-Geburtshaus

In der kleinen Sonderausstellung „Cusanus und die Päpste" im St. Nikolaus­ Hospital/ Cusanusstift in Bernkastel-Kues werden die vielfältigen Beziehungen des berühmten Kardinals von der Mosel zum Papsttum und zu dessen Vertretern nachgezeichnet. Sie entsteht in Kooperation mit dem Institut für Cusanus-Forschung an der Theologischen Fakultät und der Universität Trier.

Das Cusanus-Geburtshaus zeigt anlässlich der Ausstellung "Die Päpste" neben der Dauerausstellung zum Leben und Werk des Universalgelehrten Nikolaus von Kues eine Fotoausstellung zu den Pintoricchio-Fresken in der Piccolomini-Bibliothek des Doms zu Siena. Die Fresken bilden Szenen aus dem Leben von Pius II. ab.

Bretten

Grenzen überwinden - Die Bedeutung Melanchthons für Europa. Von Wittenberg bis Siebenbürgen

06.07.2017 - 06.08.2017

Melanchthonhaus Bretten

www.melanchthon.com

Bretten

Gedenkstücke im Melanchthonhaus. Interessant, kurios, unterhaltsam

15.09.2017 - 29.10.2017

Melanchthonhaus Bretten

www.melanchthon.com

Mai 2018

MoDiMiDoFrSaSo
18 30
1
2
3
4
5
6
19 7
8
9
10
11
12
13
20 14
15
16
17
18
19
20
21 21
22
23
24
25
26
27
22 28
29
30
31
1
2
3

Veranstaltungen in ...