Führungsangebote in Worms

Wormser Dom © Katholisches Pfarramt Dom St. Peter Worms, Foto: Norbert Rau

Ein Wormser auf dem Papstthron

In der Saliergruft des Wormser Doms ruht mit Herzogin Judith von Kärnten die Mutter des ersten deutschen Papstes, Gregor V., der aus Worms stammte und dem im 10.Jahrhundert gerade einmal drei Jahre als Papst vergönnt waren (siehe unten). Aber nicht nur diese Episode verknüpft Worms mit der Geschichte der Päpste. Die enge Verbindung mit den Päpsten in Rom zeigte sich auch schon wesentlich früher in der Schenkung von Petrusreliquien durch Papst Gregor den Großen im Jahr 614 an Worms. Im 11. Jahr­ hundert wurde  im gerade erst fertiggestellten Wormser Dom wieder ein Deutscher, Bruno von Eguisheim, zu Papst Leo IX. gewählt. Der Investiturstreit zwischen Kaisertum und Papsttum, der die Einheit der mittelalterlichen Welt zu zerreißen drohte, wurde im Jahre 1122 in Worms mit dem Erlass des Wormser Konkordates beendet. Beide Ereignisse sind im eindrucksvollen modernen Geschichts­ fenster des Wormser Doms dargestellt.

Der Wormser Dom ist dem heiligen Petrus geweiht. Der Petrusschlüssel war nicht nur das Wappen des Bistums Worms und ist an vielen Stellen im Dom zu finden, sondern ziert bis heute das Wormser Stadtwappen. Die Bischofskirche ist architektonisch ein steingewordenes Monument des Ringens zwischen geistlicher und weltlicher Herrschaft. Mit dem Wormser Dompropst Enea Silvio Piccolomini bestieg unter dem Namen Pius II. 1458 ein typischer Vertreter des Humanismus und der Renaissance den Papststuhl. Die Verweltlichung des Papsttums in der Renaissance war schließlich eine der Ursachen für die Reformation, die in Worms schnell Fuß fasste.

Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums entsteht in Worms in einer einzigartigen Inszenierung der ehemalige Bischofshof neu: der Ort, an dem Martin Luther 1521 vor Kaiser und Reich stand, treu an seiner Gewissensüber­ zeugung festhaltend. Das weltweit größte Reformations­ denkmal in Worms zeigt neben Luther andere, die sich mit und vor ihm gegen die überbordende Macht von Kirche und Papst stellten. Schließlich lädt Worms schon heute zur Tausendjahrfeier der ersten Domweihe ein, die 2018 festlich begangen wird.

Öffentliche Domführung – Schwerpunkt: Worms und die Päpste

Ein „Wormser” auf dem Papstthron und andere „Papstgeschichten” werden bei dieser Führung eingebunden in die Geschichte des Domes und der Stadt Worms.

Termine: ab 10. April bis 29. Oktober 2017, immer samstags um 14 Uhr

Treffpunkt: Südportal, Dom St. Peter

vorherige Anmeldung nicht erforderlich

Informationen unter Tel 06241 - 853 7306 und touristinfo@​worms.de

Auch für Gruppen jederzeit buchbar!

Kontakt

Stadt Worms
Kulturkoordinator Volker Gallé
Marktplatz 2
67547 Worms
Tel. +49(0)6241-8531.051
volker.galle@​worms.de

www.worms.de

Museum der Stadt Worms
im Andreasstift
Dr. Olaf Mückain
Weckerlingplatz 7
67547 Worms
Tel. +49(0)6241-853.4101
Fax  +49(0)6241-496.1719
museum@​worms.de

www.museum.worms.de

Dom St. Peter
Dompfarramt
Propst Tobias Schäfer
Lutherring 9
67547 Worms
Tel.  +49(0)6241-6115
Fax +49(0)6241-265.27
pfarramt@​wormser-dom.de

www.wormser-dom.de

Dezember 2017

MoDiMiDoFrSaSo
48 27
28
29
30
1
2
3
49 4
5
6
7 8
9
10
50 11
12 13
14
15
16
17
51 18
19
20
21
22
23
24
52 25
26
27
28
29
30
31

Veranstaltungen in ...